Elementares Musizieren im Schlusskonzert 2014

Unsere Termine ab dem Schuljahr 2019/20 im Überblick:

Die Kurse finden wöchentlich statt, dauern 50 Minuten und kosten 90 € pro Semester.

Eltern-Kind-Gruppe ab 10 Monaten: Dienstag, 11:05 Uhr (Veronika Humpel)

Eltern-Kind-Gruppe ab 18 Monaten: Dienstag, 10:05 Uhr (Veronika Humpel)

Eltern-Kind-Gruppe ab 2,5 Jahren: Mittwoch, 14:20 Uhr (Veronika Humpel)

Elementares Musizieren ab 4 Jahren: Dienstag, 13:30 Uhr (Claudia Windhager)

Elementares Musizieren ab 4 Jahren: Donnerstag, 13:30 Uhr (Claudia Windhager)

Elementares Musizieren ab 5 Jahren: Dienstag, 14:30 Uhr (Claudia Windhager)

Elementares Musizieren ab 5 Jahren: Donnerstag, 14:30 Uhr (Claudia Windhager)

Elementares Musizieren ab 6 Jahren: Dienstag, 14:10 Uhr (Veronika Humpel)

Elementares Musizieren ab 6 Jahren (Fortsetzungskurs): Dienstag, 15:45 Uhr (Claudia Windhager)

Elementares Musizieren ab 6 Jahren (Fortsetzungskurs): Dienstag, 16:45 Uhr (Claudia Windhager)

 Online-Anmeldung

Nach einer unverbindlichen Anmeldung erhalten Sie spätestens Anfang September genauere Informationen bezüglich eines Informationsabends und Schnupperstunden.

Eltern-Kind-Kurse: (ab 10 Monaten bis 3 Jahren)

Im Eltern-Kind-Kurs machen Kinder gemeinsam mit einem Elternteil erste Erfahrungen mit dem Musizieren in einer Gruppe. Die Inhalte und Methoden sind so ausgewählt, dass sowohl Kinder als auch Erwachsene in ihren jeweiligen Fähigkeiten angesprochen werden. Das gemeinsame lustvolle Erleben trägt die Freude an Musik in die Familien und in das soziale Umfeld. Die Inhalte im Überblick sind Lieder, Bewegungs- und Tanzspiele, Finger- und Klatschspiele, Kniereiter, Elementares Musizieren mit Instrumenten sowie das Sammeln vielseitiger Bewegungs- und Sinneserfahrungen. Eine musikalische Vorbildung der Bezugsperson ist nicht notwendig.

Basiskurse: (ab 4 Jahren ohne Beisein der Eltern)

Im Basiskurs soll durch das gemeinsame Musizieren Neugierde und Begeisterung geweckt werden. Die vielfältige spielerische und ganzheitliche Auseinandersetzung mit Musik beim Singen, Bewegen und Tanzen, Hören von Musik, Elementarem Musizieren auf Instrumenten ermöglicht eine altersgemäße musikalische Bildung. Die Kinder entdecken und erfahren musikalische Phänomene wie Tempo, Dynamik, Rhythmus, Tonhöhe und können Selbstvertrauen im eigenen musikalischen Ausdruck finden. Instrumente, die an der Musikschule im Instrumentalunterricht erlernt werden können, werden vorgestellt und nach Möglichkeit ausprobiert.

Weiterführende Kurse (6-10 Jahre)

Dieses Angebot ermöglicht Kindern ab dem Schulalter eine Erweiterung und Vertiefung ihrer musikalischen Erfahrungen. Eine Differenzierung des musikalischen Ausdrucks und des Zusammenspiels wird durch das elementare Musizieren in der Gruppe gefördert. Inhalte und Ziele des Elementaren Musizierens werden in Komplexität und Anforderungen dem Alter der Kinder entsprechend vermittelt. Dieser Kurs ist sowohl als Weiterführung des Basiskurses als auch für neu einsteigende Kinder geeignet.

Claudia Windhager:

Schon seit meiner frühen Kindheit hat mich Musik in ihrer Vielfalt bewegt: Singen, tanzen, Instrumentalunterricht in Blockflöte und Gitarre. Neben der Freude an der Musik gab es noch ein weiteres Interesse: Mit Kindern zu arbeiten. Und daher arbeitete ich zunächst als Kindergartenpädagogin. Schon während meiner Ausbildung sah ich viele Möglichkeiten diese beiden Interessen miteinander zu verbinden, und schließlich absolvierte ich das Studium Pädagogik für Kindersingschullehrer mit dem Schwerpunkt Elementares Musizieren. Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten (Aristoteles). In meinen Musikstunden möchte ich den Kindern Gelegenheit geben, Musik in verschiedenen Bereichen kennen zu lernen.

Veronika Humpel:

geboren in Wien, aufgewachsen an der tschechischen Grenze, Musikunterricht ab 4 Jahren: Flöte, Klavier, Querflöte, Saxofon, Gitarre; komponiert und arrangiert, Theatermusik, Filmmusik, Chormusik; Musikerin in verschiedenen Formationen

„In meinem Unterricht ist mir das persönliche Erleben als MusikerIn wichtig: Wenn wir musizieren, singen, tanzen, zeichnen – all das ist Ausdruck unserer selbst und unserer inneren Bewegung, die wir in Kommunikation mit anderen gespiegelt erleben dürfen. Musik ist eine wichtige Brücke zum Sich-Selbst-Verstehen – Handwerk dazu unabdingbar.“

Veronika Humpel (Foto Wolfgang Seierl)